Gemüsespaghetti mit Tomatensauce

4. Mai 2011 -- Gepostet in Montignac | Bisher keine Kommentare »

Dieses leckere Essen habe ich gestern Abend spontan kreiert, weil ich noch eine Zucchini im Kühlschrank entdeckt habe und ein leichtes Abendbrot haben wollte 🙂

Zutaten (für 1 Portion):
1 kleine Zucchini
1-2 Knoblauchzehen
5-6 Cherrytomaten
Olivenöl
Rosmarin, Thymian, Basilikum, Oregano (am Besten frisch, getrocknet ginge aber auch)
Parmesan
Salz, Chiliflocken

Zubereitung:
Die Zucchini mit einem Julienneschneider oder einem Hobel in feine Streifen schneiden, mit kochendem Wasser übergießen, salzen und ziehen lassen.
Den Knoblauch schälen, fein hacken und in etwas Olivenöl anbraten. Die Tomaten vierteln, zum Knoblauch geben und einige Minuten dünsten. Die Kräuter waschen, fein hacken und zu der Sauce geben. Die Tomaten sollten nicht zu lange dünsten, damit sie noch Struktur haben. Die Sauce würzen und mit den Gemüsespaghetti servieren.
Etwas Parmesan raspeln oder hobeln und über die Sauce geben.

Gemüsespaghetti mit Tomatensauce

Knödelsalat

13. November 2010 -- Gepostet in Salate | 1 Kommentar »

Hier jetzt das angekündigte Rezept für den Knödelsalat 🙂 Das Foto ist allerdings von einem anderen Tag und mit „normalen“ Semmelknödeln anstatt Brezelknödeln, es schmeckt aber genauso gut!

Zutaten (für 2 Portionen):
4 Semmelknödel
1 kleine Zwiebel
1 EL Senf
3 EL Weißweinessig oder weißen Balsamico
6 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
Schnittlauch
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Knödel in dünne Scheiben schneiden und jeweils 2 Stück auf einem Teller anrichten (man kann die Knödel auch in Würfel schneiden und mit der Marinade vermischen, je nach Geschmack 🙂 ). Für die Marinade Senf, Essig, Öl, Pfeffer, Salz und Schnittlauch verrühren. Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Die Zwiebel über die Knödel geben und die Marinade darüber träufeln.

Knödelsalat

Schnelle Tomatensauce

8. September 2010 -- Gepostet in Montignac, Suppen & Soßen | Bisher keine Kommentare »

Dieses Rezept habe ich am Montag gemacht. Ich war auf der Suche nach einem leckeren Nudelsaucenrezept und für dieses hatte ich zufällig alles zu Hause, so dass ich es gemacht habe. Da wir vom Ergebnis sehr begeistert waren, will ich es euch natürlich nicht vorenthalten 🙂 Ich habe die Sauce übrigens mit Glasnudeln gegessen und das war auch sehr lecker!

Schnelle Tomatensauce

Zutaten (für 2 Portionen):
500g Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Chili
3 EL Olivenöl
1 Kugel Mozarella
einige Basilikumblätter

Zubereitung:
Die Tomaten entkernen und in Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. Alles vermischen, mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und das Olivenöl dazugeben. Die Basikilumblätter waschen, trocknen und in Streifen schneiden. Den Mozarella abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Beides zu den Tomaten geben, vermischen und in einer Pfanne bei leichter Hitze so lange erwärmen, bis der Mozarella zu schmelzen beginnt.
Mit Spaghetti oder einer anderen Nudelsorte vermischen und servieren.

schnelle Tomatensauce

Schneller Pflaumenkuchen

31. August 2010 -- Gepostet in Kuchen und Torten | Bisher keine Kommentare »

Vor einigen Wochen habe ich ein schnelles Rezept für Pflaumenkuchen gesucht und wollte mal etwas anderes als den üblichen Rühr- oder Hefeteig ausprobieren 😉 Ich bin auf dieses leckere Rezept gestoßen und hier kommt es 🙂 :

Schneller Pflaumenkuchen

Zutaten (für 12 Stück):
500g entsteinte Pflaumen
150g Butter
150g Zucker
3 Eigelb
1 Pckg. Vanillezucker
300g Mehl

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker in einem Topf erhitzen bis die Butter geschmolzen ist, mehrfach gut umrühren und etwas abkühlen lassen.
Eigelb und Mehl in eine Rührschüssel geben und kurz mit dem Mixer umrühren. Die Butter-Zuckermasse und Vanillezucker hinzugeben und mit dem Mixer nur so lange rühren, bis ein krümeliger Teig entstanden ist. 3/4 der Krümel in eine gefettete Springform geben und mit einem Löffel zu einem Teigboden drücken und leicht am Rand hochziehen.
Die Pflaumen halbieren und dicht nebeneinander aber nicht überlappend auf dem Teigboden verteilen und mit den restlichen Streuseln bedecken. Bei säuerlichen Pflaumen vor den Streuseln noch etwas Zucker über die Pflaumen streuen. Bei 180 Grad 45-50 Minuten backen. Falls die Streusel zu braun werden, den Kuchen vor Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken.

Schneller Pflaumenkuchen

Spaghetti mit Tomaten-Frischkäse-Sauce

30. August 2010 -- Gepostet in Pasta | Bisher keine Kommentare »

Dieses Rezept habe ich vor einigen Tagen kreiert und es ähnelt ein wenig dem Rezept für Pasta mit Zuccini-Frischkäse-Sauce aber eben auch nur entfernt 😉 Deswegen bin ich der Meinung, dass dieses leckere Rezept einen eigenen Eintrag verdient hat (nicht zuletzt wegen dem tollen Foto vom lieben Admin 🙂 )

Spaghetti mit Tomaten-Frischkäse-Sauce

Zutaten (für 2 Portionen):
250g Spaghetti
1 EL Öl
3 Tomaten
2 Knoblauchzehen
1/2 Zwiebel
50g Schinkenspeck
200g Frischkäse
100g geriebener Pecorino
Salz, Pfeffer, Chiliflocken
einige Basilikumblätter

Zubereitung:
Tomaten waschen und nicht zu fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln glasig dünsten. Knoblauch und Schinkenspeck dazugeben und mitdünsten. Die Tomaten in die Pfanne geben, würzen und 5 Minuten garen, beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
Frischkäse und Pecorino in einer Schüssel mischen, die Tomatenmischung dazugeben und vermischen.

Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente garen, abgießen und unter die Tomaten-Frischkäse-Sauce mischen. Eventuell nachwürzen und mit einigen gezupften Basilikumblättern bestreuen.

Spaghetti mit Tomaten-Frischkäse-Sauce

toskanisches Pesto

14. Juli 2010 -- Gepostet in Montignac, Suppen & Soßen | Bisher keine Kommentare »

Das Pesto habe ich heute gemacht und es ist noch nicht mal verputzt, da stelle ich hier schon das Rezept rein 🙂 Ich hab natürlich gleich mal probiert und ich bin begeistert vom Ergebnis! Das Rezept habe ich aus Italien, genauer gesagt aus der Toskana, daher auch der Name 😉

toskanisches Pesto

Zutaten:
etwa 50 Basilikumblätter
20g Pinienkerne
60g Parmesan
12 EL Olivenöl
1-2 Knoblauchzehen
1/2 TL Salz
etwas Olivenöl, um das fertige Pesto damit zu bedecken, sollte es nicht gleich gegessen werden.

Zubereitung:
Den Parmesan reiben, Knoblauch pressen und mit den anderen Zutaten in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Pürierstab so lange mixen, bis das Pesto eine cremige Konsistenz hat. Das Pesto in ein verschließbares Gefäß geben und mit ein wenig Olivenöl bedecken. Kühl stellen und zügig aufbrauchen (ich denke mal, dass es sich mind. eine Woche hält, es sind ja keine schnell verderblichen Zutaten drin).

toskanisches Pesto

italienischer Nudelsalat á la Brini

12. Juli 2010 -- Gepostet in Pasta, Salate | Bisher keine Kommentare »

Heute gab es passend zu den heißen Temperaturen einen sommerlich leichten Nudelsalat. Benannt hab ich ihn nach einer lieben Forumine, von der ich das Rezept bekommen habe 🙂 Der Salat ist schnell gemacht und deswegen sehr gut für die momentane Wetterlage geeignet 😉 Falls man nicht gleich die ganze Menge braucht, würde ich empfehlen, das Dressing separat aufzubewahren und nur unter die Menge Salat zu mischen, welche später gegessen werden soll 🙂 Ich habe jetzt noch eine Schüssel voll Salat im Kühlschrank, morgen vermische ich ihn dann mit dem restlichen Dressing und nichts suppt durch 😀

italienischer Nudelsalat á la Brini

Zutaten (für 4 Personen):
500g kurze Nudeln
ca. 300g Kirschtomaten
2 Kugeln Mozarella
150g geräucherten Schinken (Schwarzwälder Schinken, Parmaschinken o.ä.)
je 1 Hand voll Basilikum und Rucola
75ml Olivenöl
25ml weißen Balsamico
Salz, Pfeffer, Chili, Zucker

Zubereitung:
Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. In der Zwischenzeit Mozzarella, Tomaten und Schinken würfeln bzw. in kleine Stücke schneiden. Aus dem Essig, Salz Pfeffer und Zucker das Dressing rühren. Olivenöl drunterschlagen. Die abgegossenen, kalt abgespülten und abgetropfte Nudeln mit den vorbereiteten Zutaten vermischen und das Essig-Öl-Dressing untermischen.
Basilikum klein schneiden, Rucola waschen und putzen, Beides mit dem Salat vermengen. Im Kühlschrank 1-2 Stunden ziehen lassen.

italienischer Nudelsalat á la Brini

japanischer Nudelsalat

12. Juli 2010 -- Gepostet in Pasta, Salate | Bisher keine Kommentare »

Letzten Freitag gab es mal wieder etwas Asiatisches 🙂 Beim Surfen im Internet habe ich dieses leckere Rezept entdeckt und mit den für mich üblichen Änderungen ausprobiert! Es war ein sehr leckerer erster Versuch, so dass es diesen Salat sicher noch oft geben wird 🙂

japanischer Nudelsalat

Zutaten (für 2 Personen):
200 g chinesische Eiernudeln
1 kleine Zwiebel
1 Dose Thunfisch in Öl
3 EL Miracel Whip (ich hab „Miracel Whip so leicht“ genommen)
Salz, Pfeffer, Chili
Sojasauce

Zubereitung:
Die Chinesischen Nudeln kurz (2 Minuten) gar kochen und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel fein hacken, den Thunfisch abtropfen lassen und alles gemeinsam mit der Mayonnaise unter die Nudeln mischen. Zum Schluss noch mit Sojasauce, Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

japanischer Nudelsalat

exotische Tomatensuppe

7. Juli 2010 -- Gepostet in Montignac, Suppen & Soßen | Bisher keine Kommentare »

Sonntag Abend wollte ich eigentlich einen leckeren Salat essen aber da der nicht mehr gut war, musste ich spontan umplanen. Da ich ja für mein Leben gerne Tomaten esse und noch eine Packung passierte Tomaten da hatte, hab ich spontan diese schnelle und extrem leckere Suppe kreiert 🙂 :

exotische Tomatensuppe

Zutaten:
500ml passierte Tomaten
1 Pck. Kokosmilchpulver
Garam Masala, Kreuzkümmelpulver, Korianderpulver
Salz, Pfeffer, Chili
evtl. einige frische Tomaten

Zubereitung:
Die passierten Tomaten in einen Topf geben und erhitzen. Das Kokosmilchpulver mit 200ml Wasser verrühren und dazu geben. Gut umrühren und aufkochen lassen. Nach Belieben (und Geschmack 😉 ) würzen. Mit einigen frischen gewürfelten Tomaten servieren.

exotische Tomatensuppe