Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 266

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 266

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 268

Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 274

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 274
Franzis Foodblog » Obst

Fruchtig-beschwipste Windbeutel

5. Februar 2012 -- Gepostet in Süße Leckereien | Bisher keine Kommentare »

Nachdem es nun wieder eine Weile etwas ruhiger war, gibt es heute mal wieder ein neues Rezept 😉 Ich muss allerdings gestehen, dass ich dazu mal ein „halbfertig“-Produkt von Dr. Oetker verwendet habe, nämlich „Brandteig Garant“. Im Rahmen eines Testprojekts habe ich einige Tüten davon bekommen und warum soll ich sie nicht benutzen 😉 Herkömmlicher Brandteig ist ja doch etwas aufwändiger und somit habe ich mir heute ein wenig Arbeit erspart 😀 (natürlich kann man das Rezept aber auch mit „normalem“ Brandteig machen 😉 )

Zutaten (für ca. 8 Stück):

1 Pckg. Dr. Oetker Brandteig Garant
2 Eier
75ml Milch
25ml neutrales Öl
1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 350ml)
1 Pckg. Tortenguss
2 EL Zucker
250ml Schlagsahne
1-2 Pckg. Vanillezucker
evtl. etwas Kirschwasser

Zubereitung:

Das Pulver des „Brandteig Garant“ mit Milch, Eiern und Öl verrühren. Dann mit 2 Esslöffeln 8 kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 25 Minuten backen. Die Tür dabei nicht öffnen, sonst fällt alles in sich zusammen!
Die Kirschen durch ein Sieb gießen, den Saft dabei auffangen. Den Tortenguss  nach Packungsanweisung, jedoch mit dem Kirschsaft zubereiten. Nachdem er aufgekocht ist, die Kirschen und das Kirschwasser unterrühren und abkühlen lassen.
Die fertigen Windbeutel auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. Sahne mit Vanillezucker (und evtl. Sahnesteif) steif schlagen.
Die Windbeutel halbieren bzw. den Deckel abschneiden und zuerst die Kirschen und dann die Sahne darauf geben. den Deckel aufsetzen und mit Puderzucker bestäubt, servieren.

Fruchtig-beschwipste Windbeutel

Rhabarber-Kompott

26. Mai 2011 -- Gepostet in Aus dem Ofen, Süße Leckereien | 1 Kommentar »

Eigentlich mag ich ja gar keinen Rhabarber, aber dieses Rezept von meiner Mutter ist das Erste, bei dem er mir schmeckt 😀

Zutaten (für 3-4 Portionen):
1,2 kg Rhabarber
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Bio-Zitrone
Zimt

Zubereitung:
Den Rhabarber waschen, putzen und schräg in größere Stücke schneiden. Dabei eventuelle Fasern abziehen. Die Stücke in eine Auflaufform schichten und mit Zucker und Vanillezucker bestreuen. Die Zitronenschale abreiben und anschließend die Zitrone auspressen. Zitronenschale und -saft zum Rhabarber geben. Eine Prise Zimt darüber geben.
Die Auflaufform mittig in den kalten Backofen stellen und auf 200°C einstellen. Sobald die Temperatur erreicht ist, den Backofen ausschalten und den Rhabarber im Ofen abkühlen lassen.
Den Rhabarber anschließend im Kühlschrank aufbewahren.

Rhabarber-Kompott

Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln

16. Oktober 2010 -- Gepostet in Kuchen und Torten | Bisher keine Kommentare »

Soo… nun auch mal ein Rezept von mir. Und zwar ein ganz leckerer Pflaumenkuchen.
Vor allem durch das Zimtaroma in den Streuseln perfekt für diese kühle Jahreszeit.
Er schmeckt natürlich auch das ganze Jahr über 😉

Zutaten für 1 kleines Blech von etwa 30 x 40 cm:

1 kg Pflaumen

Teig:
300g Mehl
3 Eier
180g Zucker (eventuell variieren bei sehr sauren oder süßen Pflaumen)
100g Butter
1 Päckchen Vanillinzucker
3/4 Päckchen Backpulver
Rum-Aroma
etwas Milch

Streusel:
200g Mehl
120-150g Zucker
1-2 Teelöffel Zimt
etwa 100-150g Butter

Zubereitung:
Zuerst Mehl, Eier, Zucker, Vanillinzucker,  ca 6-8 Tropfen Rum-Aroma und Backpulver in eine Teigschüssel geben. Danach die Butter in der Mikrowelle weich werden lassen und danach mit in die Schüssel geben. Nun den Teig mit Knethaken vermengen, dabei etwas Milch hinzufügen bis eine dickflüssige, cremige Masse entstanden ist.
Jetzt den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und die zuvor halbierten und entsteinten Pflaumen daraufgeben.
Für die Streusel gibt man das Mehl, Zucker, zimmerwarme Butter in Flocken und den Zimt in eine Schüssel und knetet diese Zutaten solange bis eine „bröselige“ Masse entstanden ist. Jetzt nimmt man sich immer eine Handvoll, drückt  sie in der Hand etwas zusammen und verteilt die abbröckelnden Streusel über den Kuchen.

Jetzt kommt der fertige Kuchen für etwa 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen (mittlere Schiene).

Pflaumenkuche mit Zimtstreusel


Schneller Pflaumenkuchen

31. August 2010 -- Gepostet in Kuchen und Torten | Bisher keine Kommentare »

Vor einigen Wochen habe ich ein schnelles Rezept für Pflaumenkuchen gesucht und wollte mal etwas anderes als den üblichen Rühr- oder Hefeteig ausprobieren 😉 Ich bin auf dieses leckere Rezept gestoßen und hier kommt es 🙂 :

Schneller Pflaumenkuchen

Zutaten (für 12 Stück):
500g entsteinte Pflaumen
150g Butter
150g Zucker
3 Eigelb
1 Pckg. Vanillezucker
300g Mehl

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker in einem Topf erhitzen bis die Butter geschmolzen ist, mehrfach gut umrühren und etwas abkühlen lassen.
Eigelb und Mehl in eine Rührschüssel geben und kurz mit dem Mixer umrühren. Die Butter-Zuckermasse und Vanillezucker hinzugeben und mit dem Mixer nur so lange rühren, bis ein krümeliger Teig entstanden ist. 3/4 der Krümel in eine gefettete Springform geben und mit einem Löffel zu einem Teigboden drücken und leicht am Rand hochziehen.
Die Pflaumen halbieren und dicht nebeneinander aber nicht überlappend auf dem Teigboden verteilen und mit den restlichen Streuseln bedecken. Bei säuerlichen Pflaumen vor den Streuseln noch etwas Zucker über die Pflaumen streuen. Bei 180 Grad 45-50 Minuten backen. Falls die Streusel zu braun werden, den Kuchen vor Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken.

Schneller Pflaumenkuchen

Ananaskaltschale

3. Juli 2010 -- Gepostet in Montignac | Bisher keine Kommentare »

Früher hab ich sehr gerne die Fruchtkaltschalen von Dr. Oetker gegessen, mittlerweile hat sich meine Haltung dazu aber ein wenig geändert… Bei den derzeitigen Temperaturen hatte ich mal wieder Lust auf eine Kaltschale und hielt auch schon die Packung in der Hand. Dann hab ich aber mal einen Blick auf die Zutaten geworfen und ich hab´s mir dann ganz schnell anders überlegt. Zutat Nummer 1 ist natürlich Zucker und auch die anderen Inhaltsstoffe haben mich überzeugt, mir eine Alternative zu suchen. Also bin ich mal kurz in mich gegangen und hab mir überlegt, wie ich so etwas auch hinkriegen kann 🙂
Hier also mein Rezept für Ananaskaltschale, sicher kann man dazu aber auch andere Früchte nehmen!

Ananaskaltschale

Zutaten:
500ml Ananassaft (ich habe darauf geachtet, dass kein Zucker drin ist)
500ml Wasser
1/2 TL Agavendicksaft
8g Bindino (pflanzliches Bindemittel mit Johannisbrotkernmehl und Guarkernmehl)
einige Ananaswürfel (frisch und/oder getrocknet)
evtl. Zitronenmelisse oder Minze

Zubereitung:
Ananassaft, Wasser und Agavendicksaft verrühren. Das Bindino nach und nach dazusieben, dabei stetig rühren, damit es nicht klumpt. Zum Schluss die Ananaswürfel unterrühren und einige Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren evtl. etwas Melisse oder Minze untermischen.

Ananaskaltschale

Erdbeertorte

28. Juni 2010 -- Gepostet in Kuchen und Torten | Bisher keine Kommentare »

Zwar eigentlich ziemlich simpel und ein Klassiker aber hier ist trotzdem das Rezept von der Erdbeertorte, die ich gestern gemacht habe 🙂

Erdbeertorte

Zutaten:
100g Zucker
2 Eier
100g Mehl
400-500g Erdbeeren
1 Pck. Vanillepuddingpulver & 2 EL Zucker
400ml Milch
1 Pck. Tortenguss & 2 EL Zucker
250ml Wasser

Zubereitung:
Zucker und Eier in einer Schüssel schaumig rühren und das Mehl nach und nach dazugeben. Eine Obstbodenform fetten und mit Semmelmehl bestreuen. Den Biskuitteig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Aus Vanillepuddingpulver, Zucker und Milch einen Pudding herstellen, ungefähr die Hälfte auf dem Biskuitteig verstreichen (die andere Hälfte kann genascht werden 🙂 ), abkühlen lassen. Die Erdbeeren waschen, putzen und dicht an dicht auf der Torte verteilen. Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und über den Erdbeeren verteilen. Die Torte einige Zeit kühl stellen.