Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 266

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 266

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 268

Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 274

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 274
Franzis Foodblog » Dessert

New York Cheesecake

26. Februar 2013 -- Gepostet in Kuchen und Torten | Bisher keine Kommentare »

Nach längerer Abwesenheit wegen einiger privater Turbulenzen heute endlich wieder ein neues Rezept. Ich habe es aus mehreren Rezepten kombiniert und das ist ab jetzt unser Standard-Käsekuchen-Rezept weil es so gut ankam 🙂

Zutaten (für eine 26er oder 28er Springform) :
60g Butter
50g Walnusskerne
100g Vollkornkekse
1 EL (brauner) Zucker
900g Doppelrahmfrischkäse (zimmertemperatur)
320g Zucker
30g Speisestärke
3 Eier
175g Schlagsahne
250g Himbeeren (ich hatte TK)
1 EL Puderzucker

Zubereitung:
Die Kekse in einem Einfrierbeutel mit dem Nudelholz zerkleinern, Walnüsse fein hacken. Die Butter schmelzen und mit Keksbröseln, Walnüssen und 1 EL Zucker vermischen. Auf dem Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform gleichmäßig verteilen und kühl stellen.
Den Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C / Umluft: 150°C). Etwa ein Viertel vom Frischkäse, 100g Zucker und die Stärke mit den Schneebesen des Handrührgeräts (oder der KitchenAid 😉 ) auf niedriger Stufe ca. 3 Minuten verrühren. Den übrigen Frischkäse unterrühren, 220g Zucker auf höchster Stufe dazugeben und anschließend 3 Eier einzeln unterrühren. Die Sahne nur so lange unterrühren, bis alle Zutaten gerade eben vermischt sind.
Die Springform mit Alufolie abdichten und den Rand buttern. Die Käsecreme vorsichtig auf dem Boden verteilen und die Springform in eine mit heißem Wasser gefüllte ofenfeste Form stellen (das Wasser sollte etwa 2,5cm hoch stehen). Den Kuchen etwa 1 Stunde backen, bis die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt (Achtung, dabei hab ich mit dem Topfhandschuh auf die Oberfläche gepatscht! ). Den Kuchen herausnehmen, die Alufolie entfernen und in der Form etwa 1 Stunde abkühlen lassen. Anschließend abgedeckt mind. 4 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Den Kuchen aus der Form lösen. Die Himbeeren mit Puderzucker pürieren, durch ein feines Sieb streichen und auf dem Kuchen verteilen.

New York Cheesecake

(auf dem Rezeptbild fehlt die Himbeerschicht obenauf, der Kuchen schmeckt aber auch so seeehr lecker 😉 )

Quark-Apfel-Püfferchen

5. Mai 2011 -- Gepostet in Montignac, Süße Leckereien | Bisher keine Kommentare »

Nachdem ich versuche, mich in letzter Zeit wieder etwas bewusster zu ernähren, wollte ich mich heute Mittag mal an Quark-Apfel-Püfferchen versuchen, die ins Montignac-Konzept reinpassen 😀 Das Ergebnis war sehr lecker und deswegen muss ich es natürlich gleich hier verewigen 😉

Zutaten (für 1 Portion):
100g Magerquark
1 Ei
2 EL Kichererbsenmehl
2 EL Sojamehl
2 EL Agavensirup
1 TL Wasser
1 Msp. Backpulver
1 kleiner Apfel
etwas neutrales Öl zum Braten

Zubereitung:
Quark mit Ei und Agavendicksaft verrühren. Beide Mehle und das Backpulver nach und nach unterrühren und (falls der Teig zu dick erscheint) das Wasser dazugeben und verrühren. Den Apfel vierteln, entkernen und die 2 Viertel klein schneiden und unter den Teig heben. Den Rest in Spalten schneiden und beiseite stellen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und kleine Püfferchen ausbacken. Dabei darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch ist, da sie sonst schnell verbrennen. Nach ca. 2 Minuten (oder wenn die erste Seite goldgelb ist 😉 ) wenden und fertig braten. Nachdem alle Püfferchen fertig sind, die Apfelspalten in der Pfanne anbraten und über die Püfferchen geben. Je nach Geschmack noch etwas Agavendicksaft darübergeben.

Quark-Apfel-Püfferchen

Vietnamesische Créme Caramel

1. November 2010 -- Gepostet in Süße Leckereien | Bisher keine Kommentare »

Gestern gab es anlässlich des Geburtstages einer Freundin mal wieder ein asiatisches Menü, diesmal auch mit einem Dessert 🙂 Die vietnamesische Créme Caramel hat es mir angetan und ich habe sie schon mehrfach gemacht. Heute findet sie nun auch den Weg in diesen Blog 😀
Wichtig: die Créme muss am Vortag zubereitet werden!

Zutaten (für 4 Portionen):
200g Zucker
125ml Wasser
375ml Kokosmilch
375ml Milch
1 Vanilleschote
90g Zucker
4 Eier
25g Kokosraspel

Zubereitung:
200g Zucker und Wasser in einer Kasserolle unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Flüssigkeit eine goldbraune Farbe annimmt. Vom Herd nehmen und auf 8 ofenfeste Förmchen (oder 12 Muffinformen) aufteilen. Kokosmilch und Milch in einen Topf geben. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und zusammen mit der Schote zu der Milch geben. 90g Zucker dazugeben und alles bei milder Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und 5 Minuten ziehen lassen. Die Eier in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen aufschlagen. Die Milch wieder erwärmen, jedoch nicht kochen! Die Eier unter ständigem Rühren unter die Milch heben. Die Créme durch ein Sieb geben und die Kokosraspel unterrühren. Die Förmchen bzw. das Muffinblech in eine feuerfeste Form setzen und mit so viel Wasser füllen, dass die Förmchen bis zur Hälfte darin stehen. Die Créme in die Förmchen geben und im vorgeheizten Backofen bei 160°C 30-40 Minuten garen. Die Creme in den Förmchen mindestens 4 Stunden, am Besten aber über Nacht, bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Zum Servieren die Ränder mit einem Messer lösen und die Créme Caramel stürzen.

Ich habe dieses Mal karamelisierte Äpfel zu der Créme Caramel gemacht, das hat sehr gut gepasst 🙂 Dazu einfach etwas Zucker karamelisieren lassen, in Spalten geschnittene Äpfel dazugeben und mit Hochprozentigem (was man gerade zu Hause hat und mag 😉 ) ablöschen. Kurz garen lassen und fertig!

Vietnamesische Créme Caramel

Kaiserschmarrn

27. Juli 2010 -- Gepostet in Süße Leckereien | Bisher keine Kommentare »

Heute gab es zum zweiten Mal einen selbstgemachten Kaiserschmarrn und nachdem uns das Rezept schon 2x überzeugen konnte, wollte ich es auch hier präsentieren 🙂

Kaiserschmarrn

Zutaten (für 2 Portionen):
30g Rosinen
2 EL Rum
4 Eier
40g Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
1 Prise Salz
125g Mehl
375ml Milch
40g Butter
Puderzucker

Zubereitung:
Die Rosinen mit Rum vermischen und 1-2 Stunden stehen lassen. Eier trennen und das Eigelb mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühen, bis die Masse cremig ist. Nach und nach Milch und Mehl unterrühren. Eiweiß steif schlagen und mit den Rosinen unterheben. 20g Butter in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte der Masse in die Pfanne geben und von einer Seite goldgelb braten. Wenden, kurz anbraten lassen und dann zerreißen und von allen Seiten goldgelb braten.
Mit Puderzucker besteuen und Früchten nach Wunsch servieren.

Kaiserschmarrn