Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 266

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 266

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 268

Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 274

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/vhosts/101.11296.vn.2-host.de/httpdocs/rezepte/wp-content/plugins/nstatistics/classes/stats-parser.php on line 274
Franzis Foodblog » Kuchen und Torten

Archiv der 'Kuchen und Torten' Kategorie

New York Cheesecake

26. Februar 2013 -- Gepostet in Kuchen und Torten | Bisher keine Kommentare »

Nach längerer Abwesenheit wegen einiger privater Turbulenzen heute endlich wieder ein neues Rezept. Ich habe es aus mehreren Rezepten kombiniert und das ist ab jetzt unser Standard-Käsekuchen-Rezept weil es so gut ankam 🙂

Zutaten (für eine 26er oder 28er Springform) :
60g Butter
50g Walnusskerne
100g Vollkornkekse
1 EL (brauner) Zucker
900g Doppelrahmfrischkäse (zimmertemperatur)
320g Zucker
30g Speisestärke
3 Eier
175g Schlagsahne
250g Himbeeren (ich hatte TK)
1 EL Puderzucker

Zubereitung:
Die Kekse in einem Einfrierbeutel mit dem Nudelholz zerkleinern, Walnüsse fein hacken. Die Butter schmelzen und mit Keksbröseln, Walnüssen und 1 EL Zucker vermischen. Auf dem Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform gleichmäßig verteilen und kühl stellen.
Den Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C / Umluft: 150°C). Etwa ein Viertel vom Frischkäse, 100g Zucker und die Stärke mit den Schneebesen des Handrührgeräts (oder der KitchenAid 😉 ) auf niedriger Stufe ca. 3 Minuten verrühren. Den übrigen Frischkäse unterrühren, 220g Zucker auf höchster Stufe dazugeben und anschließend 3 Eier einzeln unterrühren. Die Sahne nur so lange unterrühren, bis alle Zutaten gerade eben vermischt sind.
Die Springform mit Alufolie abdichten und den Rand buttern. Die Käsecreme vorsichtig auf dem Boden verteilen und die Springform in eine mit heißem Wasser gefüllte ofenfeste Form stellen (das Wasser sollte etwa 2,5cm hoch stehen). Den Kuchen etwa 1 Stunde backen, bis die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt (Achtung, dabei hab ich mit dem Topfhandschuh auf die Oberfläche gepatscht! ). Den Kuchen herausnehmen, die Alufolie entfernen und in der Form etwa 1 Stunde abkühlen lassen. Anschließend abgedeckt mind. 4 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Den Kuchen aus der Form lösen. Die Himbeeren mit Puderzucker pürieren, durch ein feines Sieb streichen und auf dem Kuchen verteilen.

New York Cheesecake

(auf dem Rezeptbild fehlt die Himbeerschicht obenauf, der Kuchen schmeckt aber auch so seeehr lecker 😉 )

Ananas-Möhren-Kuchen… oder der weltbeste Osterkuchen wo gibt :D

3. Mai 2011 -- Gepostet in Kuchen und Torten | 3 Kommentare »

So, hier nun mal wieder ein neues Rezept 😉
Dieses Rezept hat meine Mutter vor etlichen Jahren entdeckt und seitdem ist das bei uns DER Osterkuchen schlechthin 😀 Ich will keinen anderen mehr machen und werde von meinen Verwandten auch jedes Jahr angebettelt, doch diesen Kuchen wieder zu backen 😉
Los gehts also:

Zutaten (für ein Blech ca. 30x40cm):
1 Dose (850ml) Ananas (in Scheiben oder in Stücken)
500g Möhren
600g Mehl
1 Pckg. Backpulver
2-3 TL Zimt
1 Prise Salz
8 Eier
400g Zucker
500ml neutrales Öl

für den Guss:
150g zimmertemperierte Butter
300g zimmertemperierten Frischkäse
1 Pckg. Vanillezucker
200g Puderzucker

Zubereitung:
Die Ananas abtropfen lassen und in evtl. kleine Stücke schneiden. Die Möhren schälen und fein raspeln.
Mehl, Backpulver, Zimt und Salz vermischen. Eier, Zucker und Öl schaumig rühren. Die Mehlmischung nach und nach zur Eiermasse geben und kurz unterrühren. Möhren und Ananas unterheben.

Dein Teig auf einem kleinen mit Backpapier ausgelegten Blech (ca. 30x40cm) verteilen und bei 180°C ca. 50 Minuten backen. Den Kuchen abkühlen lassen.

Die Butter mit Vanillezucker und dem Puderzucker verrühren. Den Frischkäse löffelweise darunterrühren. Den Guss auf den Kuchen streichen und kühl stellen.

Ananas-Möhren-Kuchen

Pflaumenkuchen mit Zimtstreuseln

16. Oktober 2010 -- Gepostet in Kuchen und Torten | Bisher keine Kommentare »

Soo… nun auch mal ein Rezept von mir. Und zwar ein ganz leckerer Pflaumenkuchen.
Vor allem durch das Zimtaroma in den Streuseln perfekt für diese kühle Jahreszeit.
Er schmeckt natürlich auch das ganze Jahr über 😉

Zutaten für 1 kleines Blech von etwa 30 x 40 cm:

1 kg Pflaumen

Teig:
300g Mehl
3 Eier
180g Zucker (eventuell variieren bei sehr sauren oder süßen Pflaumen)
100g Butter
1 Päckchen Vanillinzucker
3/4 Päckchen Backpulver
Rum-Aroma
etwas Milch

Streusel:
200g Mehl
120-150g Zucker
1-2 Teelöffel Zimt
etwa 100-150g Butter

Zubereitung:
Zuerst Mehl, Eier, Zucker, Vanillinzucker,  ca 6-8 Tropfen Rum-Aroma und Backpulver in eine Teigschüssel geben. Danach die Butter in der Mikrowelle weich werden lassen und danach mit in die Schüssel geben. Nun den Teig mit Knethaken vermengen, dabei etwas Milch hinzufügen bis eine dickflüssige, cremige Masse entstanden ist.
Jetzt den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und die zuvor halbierten und entsteinten Pflaumen daraufgeben.
Für die Streusel gibt man das Mehl, Zucker, zimmerwarme Butter in Flocken und den Zimt in eine Schüssel und knetet diese Zutaten solange bis eine „bröselige“ Masse entstanden ist. Jetzt nimmt man sich immer eine Handvoll, drückt  sie in der Hand etwas zusammen und verteilt die abbröckelnden Streusel über den Kuchen.

Jetzt kommt der fertige Kuchen für etwa 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen (mittlere Schiene).

Pflaumenkuche mit Zimtstreusel


Käsekuchen

31. August 2010 -- Gepostet in Kuchen und Torten | Bisher keine Kommentare »

Letzten Sonntag hatte ich spontan Lust auf einen Kuchen (ich hatte frei und wir haben Besuch erwartet 🙂 ) also hab ich nach einem Blick in den Kühlschrank und die Vorratsschränke festgestellt, dass ich einen Käsekuchen backen will 😉 Nach einiger Suche bin ich dann auch auf ein Rezept gestoßen, zu dem ich alle Zutaten da hatte und los ging´s 😀 Das Rezept hat uns und unseren Besuch fast von den Socken gehauen, zumal wir den Kuchen noch warm gegessen haben. Einfach nur lecker 🙂

Käsekuchen

Zutaten (für 12 Stück):
125g Butter
125g Zucker
250g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Ei

für die Füllung:
1 Ei
150g Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
1 Pckg. Vanillepuddingpulver
3/4 Tasse Öl
2 Tassen Milch
500g Magerquark

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig in eine Springform geben und einen Rand hochziehen.
Die Zutaten für die Füllung verrühren und in die Springform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180° 60 Minuten backen.

Für eine fruchtige Variante kann man vor dem Einfüllen der Quarkmasse abgetropfte Mandarinen aus der Dose auf dem Kuchenboden verteilen 🙂

Käsekuchen

Schneller Pflaumenkuchen

31. August 2010 -- Gepostet in Kuchen und Torten | Bisher keine Kommentare »

Vor einigen Wochen habe ich ein schnelles Rezept für Pflaumenkuchen gesucht und wollte mal etwas anderes als den üblichen Rühr- oder Hefeteig ausprobieren 😉 Ich bin auf dieses leckere Rezept gestoßen und hier kommt es 🙂 :

Schneller Pflaumenkuchen

Zutaten (für 12 Stück):
500g entsteinte Pflaumen
150g Butter
150g Zucker
3 Eigelb
1 Pckg. Vanillezucker
300g Mehl

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker in einem Topf erhitzen bis die Butter geschmolzen ist, mehrfach gut umrühren und etwas abkühlen lassen.
Eigelb und Mehl in eine Rührschüssel geben und kurz mit dem Mixer umrühren. Die Butter-Zuckermasse und Vanillezucker hinzugeben und mit dem Mixer nur so lange rühren, bis ein krümeliger Teig entstanden ist. 3/4 der Krümel in eine gefettete Springform geben und mit einem Löffel zu einem Teigboden drücken und leicht am Rand hochziehen.
Die Pflaumen halbieren und dicht nebeneinander aber nicht überlappend auf dem Teigboden verteilen und mit den restlichen Streuseln bedecken. Bei säuerlichen Pflaumen vor den Streuseln noch etwas Zucker über die Pflaumen streuen. Bei 180 Grad 45-50 Minuten backen. Falls die Streusel zu braun werden, den Kuchen vor Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken.

Schneller Pflaumenkuchen

Erdbeertorte

28. Juni 2010 -- Gepostet in Kuchen und Torten | Bisher keine Kommentare »

Zwar eigentlich ziemlich simpel und ein Klassiker aber hier ist trotzdem das Rezept von der Erdbeertorte, die ich gestern gemacht habe 🙂

Erdbeertorte

Zutaten:
100g Zucker
2 Eier
100g Mehl
400-500g Erdbeeren
1 Pck. Vanillepuddingpulver & 2 EL Zucker
400ml Milch
1 Pck. Tortenguss & 2 EL Zucker
250ml Wasser

Zubereitung:
Zucker und Eier in einer Schüssel schaumig rühren und das Mehl nach und nach dazugeben. Eine Obstbodenform fetten und mit Semmelmehl bestreuen. Den Biskuitteig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Aus Vanillepuddingpulver, Zucker und Milch einen Pudding herstellen, ungefähr die Hälfte auf dem Biskuitteig verstreichen (die andere Hälfte kann genascht werden 🙂 ), abkühlen lassen. Die Erdbeeren waschen, putzen und dicht an dicht auf der Torte verteilen. Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und über den Erdbeeren verteilen. Die Torte einige Zeit kühl stellen.